Die Lebensqualität unserer Bewohner*innen steht für uns an erster Stelle. Solche oder ähnliche Aussagen finden sich auf der Hompage fast jeder Institution der Langzeitpflege. Nur was macht die besagte Lebensqualität im Alltag aus?

Die Antwort auf diese Frage wird vielfach auf Themen rund um die Pflege der Bewohner*innen reduziert. Um die sich stetig verändernden Bedürfnisse von Bewohnern, Angehörigen, Personal und Behörden auch künftig abdecken zu können, muss der Qualitätsbegriff auch auf die Optimierung von Prozessen, deren Integration in die Informatikstruktur, die sachgerechte Umsetzung von Gesetzen und Vorschriften sowie die Verankerung des Qualitätsgedankens in der Unternehmenskultur ausgedehnt werden. All diese Elemente stehen in gegenseitiger Wechselwirkung zueinander. Moderne Führungsarbeit berücksichtigt dies. Strukturen, Hierarchien, Netzwerke, Prozesse und Ressourcen werden in die Betrachtung des Gesamtsystems einbezogen und finden ihren Niederschlag im Qualitätsmanagement.

Qualitätsmanagementsystem

Und deshalb braucht es ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem. Lassen Sie uns an dieser Stelle den Begriff kurz analysieren. Dieser setzt sich aus den drei Begriffen Qualität, Management und System zusammen:

  • Qualität beschreibt, wie die Beschaffenheit eines Produktes oder einer Dienstleistung zu sein hat.
  • Management hat die Bedeutung von machen oder anpacken bzw. aktiv gestalten.
  • System beschreibt das Ineinandergreifen verschiedener Aspekte (z.B. Vorgaben, Prozesse, Ressourcen) und impliziert einen systematischen Umgang mit denselben.

In einem umfassenden Qualitätsmanagementsystem werden relevante Prozesse sowie mitgeltende Dokumente hinterlegt, Aufgaben Kompetenzen und Verantwortlichkeiten (AKV) geregelt, Qualitätsziele und Qualitätssicherungsmassnahmen definiert sowie Effektivität und Effizienz der Leistungserbringung laufend überprüft.

Ein gut funktionierendes Management ersetzt zwar keine Mitarbeitenden. Es sorgt aber für schlanke Prozesse, eine einheitliche Arbeitsweise des gesamten Personals, Sicherheit bei der Ausführung der übertragenen Aufgaben, trägt zur Verhinderung von Fehlern bei und leistet so einen wesentlichen Beitrag zur Zufriedenheit der Bewohner*innen, der Angehörigen, des Pflegepersonals und von weiteren Interessengruppen.

Qualitätsmanagement in der Langzeitpflege ist keine Option, sondern ein Muss

Unzufriedene Bewohner*innen und Angehörige, eine ungenügende Bettenauslastung, hohe Fluktuationsraten bei den Mitarbeitenden, ungenügende finanzielle Ergebnisse oder hohe Infektionsraten während der CORONA-Pandemie zeigen, dass Qualitätsmanagement noch nicht in allen Organisationen den notwendigen Reifegrad erreicht hat.

Wenn Sie wissen wollen, wie es um Ihr eigenes Qualitätsmanagementsystem steht – kontaktieren Sie uns!
Telefonnummer +41 (0)41 417 10 10 oder per E-Mail an info@evolex.ch