Viele Unternehmen sind erfolgreich, weil sie mit ihren Produkten und Dienstleistungen zurzeit die Erwartungen ihrer Kunden erfüllen. Oft bleibt für das Management jedoch zu wenig Zeit, sich mit grundlegenden, die Zukunft betreffenden Fragen zu befassen:

  • Welche globalen Entwicklungen zeichnen sich ab?
  • Welche neuen Technologien drängen auf den Markt?
  • Wie verändert sich das Nutzungsverhalten unserer Kunden?
  • Welchen Anforderungen müssen wir künftig gerecht werden?
  • Haben unsere Stärken auch künftig Bestand?

Die Antwort auf die eingangs gestellte Frage ist deshalb ein klares JA. Es braucht eine Strategie, um mittel- und langfristig erfolgreich zu sein.

Die Entwicklung der Strategie und deren Umsetzung über Ziele, Projekte und Massnahmen sind Kernaufgaben der Unternehmensführung. Sie sichert damit den Fortbestand der Organisation.

Umfeld analysieren, Chancen erkennen und nutzen

Unternehmen sind Elemente eines Systems mit Chancen und Risiken für alle Beteiligten. Ausschlaggebend ist, die eigene Position und die Beziehung zu anderen relevanten Elementen des Systems zu verstehen, wesentliche Veränderungen frühzeitig zu erkennen und Nutzen  für die eigene Organisation daraus zu ziehen.

  • Welche nicht lenkbaren Umfeldfaktoren wirken auf uns ein?
  • In welche Richtung können sich diese entwickeln?
  • Von welcher wahrscheinlichen Entwicklung können wir ausgehen?
  • Wie wirken sich diese Erkenntnisse auf die Zukunft unserer Organisation aus?
  • Wie nutzen wir die erkannten Chancen?
  • Wie begegnen wir den identifizierten Risiken?

Organisation analysieren und Konkurrenten hinter sich lassen

Die richtige Positionierung im Markt ist nur einer von vielen beeinflussbaren Faktoren, welche den Erfolg einer Organisation ausmachen. Diese Faktoren gilt es zu identifizieren, zu bewirtschaften und mit den Besten der Branche zu vergleichen. Auf diese Weise werden Stärken und Verbesserungspotenziale erkannt.

  • Welche Faktoren machen den Erfolg in unserer Branche/unserer Organisation aus?
  • Wer sind die Besten in der Branche?
  • Was machen diese besser als wir?
  • Was machen wir besser als sie?
  • Auf welchen Stärken können wir aufbauen?
  • Welche Schwächen sind erkannt und wie gehen wir damit um?

Bestehende Strategien überprüfen oder neue entwickeln

Bekanntlich führen viele Wege nach Rom. Ein wesentlicher Bestandteil der Strategiearbeit ist deshalb die Entwicklung und Bewertung von Strategievarianten. Dazu wird unter anderem die SWOT-Analyse genutzt, in welcher die Ergebnisse aus der Umfeld- und der Organisationsanalyse gegenübergestellt werden.

  • Auf welche Stärken setzen wir, um erkannte Chancen zu nutzen?
  • Wie setzen wir unserer Stärken ein, um Gefahren zu begegnen?
  • Welche Schwächen gilt es zu eliminieren, um Chancen nicht zu gefährden?
  • Wie vermindern wir erkannte Schwächen um Gefahren zu reduzieren?
  • Welche Kriterien nutzen wir, um die strategischen Varianten zu bewerten?

Die daraus resultierende Strategie weist dem Unternehmen den Weg für die kommenden Jahre.

Strategien erfolgreich umsetzen

Noch viel herausfordernder als die Entwicklung einer Strategie, ist deren Umsetzung im Alltag. Viele Strategien scheitern denn auch nicht weil sie schlecht wären, sondern weil Planungen nicht konsequent umgesetzt und die Fortschritte nicht mit geeigneten Mitteln überprüft werden.

  • Sind die mittelfristigen Ziele definiert und auf Jahresziele heruntergebrochen?
  • Sind die strategischen Projekte definiert und ausreichend ressourciert?
  • Sind die Prozesse überprüft und auf die Erreichung der Ziele ausgerichtet?
  • Verfügen wir über ein Set von aussagekräftigen strategischen und operativen Kennzahlen?
  • Machen wir die notwendigen Fortschritte?

Mit der EVOLEX AG haben wir einen Partner an Bord, der mit uns den Strategieprozess entwickelt und auf unsere Bedürfnisse angepasst hat. Wir verfügen heute über eine klare Vorstellung, wohin wir uns entwickeln wollen. Unsere Strategie wird über eine mittelfristige Unternehmensplanung, den Zielprozess, die Prozesse und unsere strategischen Projekte umgesetzt. Vierteljährlich überprüfen wir anhand unseres Cockpits die erreichten Ziele und den Fortschritt unserer strategischen Projekte.
Seit wir mit diesem Instrumentarium arbeiten, konnten wir den Erfolg unseres Unternehmens massgeblich verbessern.

Dr. Daniel Gubler

Stv. Geschäftsleiter, Air Flow Consulting AG Zürich

Analysen als Grundlage für die Erarbeitung von Strategien

Möchten Sie auf einfache Weise die Kräfteverhältnisse in Ihrer Branche abbilden? Wir unterstützten sie gerne mit unserem Formular des Fünf-Kräfte-Modells (5-Forces) nach Michael E. Porter.